Trancebewusstsein

Die tiefe Ruhe des (DA)sEins

Der Zustand des Trance- und des Quellenbewusstseins in Bezug auf das Seelenselbst, die Frequenzerhöhung und Erdung der Urquelle ist ein komplexes Thema, das verschiedene Aspekte der metaphysischen und spirituellen Lehren berührt. Anbei findest du meine vereinfachte allgemeine Beschreibung:

Alltagsbewusstsein

Das Alltagsbewusstsein bezieht sich auf den gewöhnlichen Bewusstseinszustand, den die meisten Menschen während ihres täglichen Lebens erfahren. Dieses Bewusstsein ist typischerweise auf praktische, routinemässige und unmittelbare Angelegenheiten fokussiert. Es beinhaltet das Bewusstsein für die physische Umgebung, soziale Interaktionen, persönliche Bedürfnisse und alltägliche Aufgaben. Dieser Zustand ist oft durch lineares Denken und eine enge Fokussierung auf spezifische Details gekennzeichnet.

Quellenbewusstsein

Dieses Bewusstsein ist charakterisiert durch Klarheit, Reinheit, erhöhte Wahrnehmung, tiefe Einsichten und eine intensive Verbindung zur Urquelle von allem was ist. Es repräsentiert ein tiefes Verständnis und eine bewusste Erfahrung der höchsten Essenz, die alles durchdringt. Es wird auch als Kristallbewusstsein bezeichnet und als ein Zustand betrachtet, in dem man sich der Einheit mit allem bewusst ist und eine harmonische Resonanz mit der Urquelle des Universums erfährt. Dieser Zustand bezieht sich oft auf eine erweiterte oder erhöhte Form des Bewusstseins, in der ein Individuum über das normale Wachbewusstsein hinausgeht. In diesem Zustand können Menschen eine tiefere Verbindung mit dem Universum, höheren Ebenen der Existenz oder ihrem höchsten Selbst erfahren. 

Trancebewusstsein

Das Trancebewusstsein ist ebenfalls ein erhöhter Bewusstseinszustand, von unendlicher universeller Weite, die alles Physische der Schöpfung umfasst. 

Zudem stellt es die unerlässliche Brücke dar, die das Quellenbewusstsein, also das Bewusstsein der Urquelle, in die menschliche Erfahrung des Selbst integriert. Es geht um eine tiefe Verbindung mit der höchsten Quelle allen Seins und der Manifestation dieser Energie im eigenen Leben. 

 

Dies ist die Aufgabe von einigen von uns in der aktuellen Zeit: 

Das Trancebewusstsein zu stärken, um das Quellenbewusstsein in uns zu erden und diesem in der physischen Dimension Ausdruck zu verleihen. 

FRequenzerhöhung

Alles im Universum, einschliesslich des menschlichen Bewusstseins, besteht aus Energie, die in verschiedenen Frequenzen schwingt. Frequenzerhöhung bedeutet, die Schwingungsebene dieser Energie zu erhöhen, was mit einer höheren spirituellen Entwicklung einher geht. Durch Meditation, Achtsamkeit, Trance, positive Ausrichtung, Gefühle der Dankbarkeit, Liebe und Freude wird eine höhere Frequenz erreicht.

ERdung

Das Sich-Erden spielt eine zentrale Rolle bei der Steigerung deines Bewusstseinszustandes und ist essentiell für dein Nervensystem. Stell dir vor, dein Bewusstsein ist wie ein Baum, der in den Himmel wächst: Je höher er steigt, desto wichtiger ist es, dass seine Wurzeln tief in der Erde verankert sind. Diese Wurzeln sind die Erdung.

 

Wenn du dein Bewusstsein erhöhst, öffnest du dich für neue Erfahrungen, Perspektiven und Energien. Das kann manchmal überwältigend sein. Hier kommt das Sich-Erden ins Spiel. Es hilft dir, diese neuen Erfahrungen zu verarbeiten und sie in dein Leben zu integrieren, ohne dass du dich verloren, kraftlos, dünnnervlich, überfordert fühlst oder Symptome eines überlasteten Nervensystems entwickelst (Schlafstörungen, Kopfschmerzen, Verspannungen, Tinnitus, etc.).

 

Für dein Nervensystem ist Erdung wie ein Anker. In Zeiten hoher geistiger oder emotionaler Aktivität kann dein Nervensystem überreizt werden. Durch Erdungstechniken wie bspw. Spaziergänge in der Natur, Barfusslaufen, Kaltduschen, Bodyscan, Körperzentrierung, gutes Essen, bewusstes Geniessen mit allen Sinnen, Lachen, Tanzen oder bewusstes Atmen kannst du einen Zustand innerer Ruhe und Stabilität wiederherstellen. Dies ermöglicht es deinem Nervensystem, sich zu entspannen und wieder in ein Gleichgewicht zu kommen.

 

Kurz gesagt, sich zu erden ist nicht nur eine Methode zur geistigen Beruhigung, sondern eine essenzielle Praxis, um sicherzustellen, dass dein inneres Wachstum und die Erhöhung deines Bewusstseins in Harmonie mit der physischen und emotionalen Gesundheit deines Körpers stehen.

 

 

Es gilt: Je höher dein Bewusstsein, desto tiefer sollte deine Erdung sein - dein stabiles, zentriertes Geerdetsein im Körper. Die tiefe Erdung ist optimalerweise vor jedem neuen Bewusstseins-Shift stets der vorangehende und den Prozess begleitende Step.

Seelenselbst

Das Seelenselbst verkörpert die tiefe und unzertrennliche Verbindung zwischen der Essenz deiner Seeleals der ewige und mit einer höheren Quelle verbundene Teil von dir, und deinem Selbst, als der Ausdruck deines physischen Daseins. Es ist das leuchtende Band, das dein höchstes, lichtvollstes Sein mit der Art und Weise verbindet, wie du dich in der Welt manifestierst und im Physischen ausdrückst. 

 

Diese Verbindung ist der Schlüssel zu einem erfüllten Leben, in dem dein äusseres Handeln und deine Entscheidungen ein wahrhaftiger Spiegel deines inneren, geerdeten Wesens sind. Das Seelenselbst ist nicht nur ein stiller Beobachter deiner Lebensreise, sondern auch ein aktiver Gestalter, der dir hilft, deine Lebenserfahrungen mit Intention und Authentizität zu navigieren. 

 

Indem du eine Brücke von deiner Seele zu deinem Selbst schlägst, öffnest du dich für eine tiefere Selbstwahrnehmung und ein erweitertes Bewusstsein, das über das alltägliche Verständnis hinausgeht. Es ist eine Einladung, in die Tiefen deiner Existenz zu tauchen, um die Weisheit und die Führung deiner Seele zu entdecken, und diese mit deinem physischen Körper zu verbinden, zu spüren und auszudrücken. Die Erkundung und Stärkung dieser Verbindung ist ein Weg, auf dem du lernst, deinem inneren Kompass zu folgen, dein Leben mit einer tieferen Bedeutung und einem höheren Zweck zu erfüllen und dein Körperdasein als wertvollstes Wesen in deinem Leben zu erfahren.